Preise & Leistungen / FAQ

Russenhochzeit * Hochzeitsfotograf Gießen, Frankfurt, Hessen, deutschlandweit Rossi-Photography

Preise für Hochzeitsreportagen
& Porträtshootings /
Shooting-Pakete & Leistungen


Hallo, liebe Brautpaare in spé!

Lieben Dank für Euer Interesse an meiner Fotografie!
Auf dieser Seite findet Ihr meine vier Hochzeits-Shooting-Pakete und Preise für Hochzeitsreportagen mit einer genauen Beschreibung der Leistungen.

In allen Honoraren sind 19% Umsatzsteuer enthalten.
Meine Hochzeitsreportagen starten in der Hauptsaison von Mai bis September mit einer Mindest-Buchungsdauer von 8 Stunden.
Außerhalb der Hauptsaison und von Montag bis Donnerstag während der Sommer-Monate sind auch kleinere Hochzeitsreportagen buchbar.

Alle Shooting-Pakete und optional dazu buchbaren Shootings findet Ihr hier auf meiner Preisliste für Hochzeitsreportagen zum Download als Pdf.
Ein FAQ rund um meine Hochzeitsreportagen, den Buchungsablauf und alles Wichtige und Wissenswerte findet ihr auf dieser Seite weiter unten.

Ich freue mich darauf, Euren schönsten Tag in unvergessliche Bilder zu gießen!

In diesem Sinne, man sieht sich!

Euer Rossi! 🍀

Preise für Hochzeitsreportagen & Porträtshootings * Rossi Photography * Hochzeitsfotografie & Paarporträts


P.s.: Etwas sehr wichtiges vorweg, was mir wirklich sehr am Herzen liegt:

Stellt euch vor, ihr würdet 100 Meter unter 4 Sekunden laufen und ihr könntet es nicht in die Welt hinausschreien.
Eure Hochzeit ist sehr intim, voller Emotionen und voller wunderbarer einzigartiger Momente.
Und genau deswegen möchte ich diese Bilder auch zeigen!
Weil ich jedes mal an mein Limit gehe, jedes mal mehr als alles gebe, um für euch unvergessliche Bilder zu kreieren.
Weil ich jedes mal versuche, die 4 Sekunden auf 100 Meter zu unterbieten und noch ein bisschen schneller zu laufen.
Für euch und für eure Bilder!

Ihr habt mich sicherlich über die Bilder, die ich hier zeige, gefunden. Solche Bilder treffen genau euren Nerv – diese Handschrift, diesen Stil möchtet ihr für eure Reportage und deswegen möchtet ihr auch wirklich mich und niemand anderen! Weil euch meine Bilder gefallen, weil ihr euch solche Bilder wünscht.
Aber ihr möchtet nicht, daß ich die entstandenen Bilder veröffentliche? Das ist sehr schade und für mich sehr unbefriedigend.
Natürlich gibt es Ausnahmen. Für 2018 ist dieses Pensum an Ausnahmen jedoch schon voll, weshalb ich mich für die Zukunft für eine neue Regelung entschieden habe.

Preise für Hochzeitsreportagen & Porträtshootings * Rossi Photography * Hochzeitsfotografie & Paarporträts

Jede Hochzeit, die ich nicht zeigen darf, ist für mich praktisch eine verschenkte Chance, euch die Bilder zeigen zu können, wegen der ihr mich dann buchen möchtet.
Die zuerst genannten Preise sind daher der ermäßigte Preis bei einer Veröffentlichungs-Erlaubnis .
Bei Nichtveröffentlichung gilt das 500 € teurere Honorar.

Danke für euer Verständnis!


Hochzeits-Reportagen * Preise * Rossi Photography * stolenmoments.de * Dein Hochzeitsfotograf für Gießen, Wetzlar und Marburg!
A BAG FULL OF SOUL!
Die mittelgroße Hochzeits-Reportage
Paket "M"
2100
  • Preis ohne Veröffentlichungs-Erlaubnis: 2600,-
  • 8 Stunden fotografische Begleitung
  • inkl. Brautpaar-Portrait-Shooting
    (ca. 15 bearbeitete Bilder / analog optional)
  • Mind. 1 Std. Zeitaufwand für das
    Porträt-Shooting
  • Impressionen der Trauung, der Gäste,
    des Sektempfangs
    und der Feier
  • mind. 200 bearbeitete
    Reportage-Bilder
  • 1,5stündiges "Warming-Up"-Paarshooting
    vor oder nach der Hochzeit inklusive!
    (12 bearbeitete Porträts)
  • Online-Galerie auf Picdrop zum Download
    (FullRes JPGs)
    + FullRes-JPGs auf USB 3.0-Stick
    in individueller Präsentations-Box
Hochzeits-Reportagen * Preise * Rossi Photography * stolenmoments.de * Dein Hochzeitsfotograf für Gießen, Wetzlar und Marburg!
WENN SCHON, DENN SCHON!
Die große Hochzeits-Reportage
Paket "L"
3150
  • Preis ohne Veröffentlichungs-Erlaubnis: 3650,-
  • 12 Stunden fotografische Begleitung
  • inkl. Brautpaar-Portrait-Shooting
    (ca. 15 bearbeitete Bilder / analog optional)
  • Mind. 1,5 Std. Zeitaufwand für das
    Porträt-Shooting
  • Impressionen der Vorbereitungen,
    der Trauung, der Gäste,
    des Sektempfangs und der Feier
  • mind. 300 bearbeitete
    Reportage-Bilder
  • 2,5-stündiges "Warming-Up"-Paarshooting
    vor oder nach der Hochzeit inklusive!
    (15 bearbeitete Porträts)
  • Online-Galerie auf Picdrop zum Download
    (FullRes JPGs)
    + FullRes-JPGs auf USB 3.0-Stick
    in individueller Präsentations-Box
Hochzeits-Reportagen * Preise * Rossi Photography * stolenmoments.de * Dein Hochzeitsfotograf für Gießen, Wetzlar und Marburg!
KLEIN, ABER FEIN!
Die Mini-Hochzeits-Reportage
Paket "S"
1100
  • Preis ohne Veröffentlichungs-Erlaubnis: 1600,-
  • 4 Stunden fotografische Begleitung
  • inkl. Brautpaar-Portrait-Shooting
    (ca. 10 bearbeitete Bilder)
  • Mind. 3/4 Std. Zeitaufwand für das
    Porträt-Shooting
  • Impressionen der Trauung,
    der Gäste und des
    Sektempfangs
  • mind. 100 bearbeitete
    Reportage-Bilder
  • 1stündiges kleines "Warming-Up"-Paarshooting
    vor oder nach der Hochzeit inklusive!
    (10 bearbeitete Porträts)
  • Online-Galerie auf Picdrop zum Download
    (FullRes JPGs)
    + FullRes-JPGs auf USB 3.0-Stick
    in individueller Präsentations-Box
Hochzeits-Reportagen * Preise * Rossi Photography * stolenmoments.de * Dein Hochzeitsfotograf für Gießen, Wetzlar und Marburg!
A W E S O M E !
Das All-Incl.-XL-Paket 🙂
Paket "XL"
4444
  • Preis ohne Veröffentlichungs-Erlaubnis: 4944,-
  • 12 Stunden fotografische Begleitung
    + 3 Std. "Verlängerung" inklusive!
  • inkl. Brautpaar-Porträt-Shooting
    (ca. 15 bearbeitete Bilder / analog optional)
  • Mind. 1,5 Std. Zeitaufwand für das
    Porträt-Shooting
  • Impressionen der Vorbereitungen,
    der Trauung, der Gäste,
    des Sektempfangs und der Feier
  • mind. 400 bearbeitete
    Reportage-Bilder
  • 2stündiges "Warming-Up"-Paarshooting
    vor oder nach der Hochzeit inklusive!
    (12 bearbeitete Porträts)
  • wahlweise ein Groom-, Boudoir- oder
    Trash-the-dress-Shooting inklusive
    (ca. 12 bearbeitete Bilder)
  • Online-Galerie auf Picdrop zum Download
    (FullRes JPGs)
    + FullRes-JPGs auf USB 3.0-Stick
    in individueller Präsentations-Box
  • 2 hochwertige Foto-Alben inklusive!
    20x30cm in Präsentations-Holzbox / 60 Seiten / Seidenmatt Fotopapier mit UV-Lack / Cover-Prägung von Album und Holzbox

Mein kleines FAQ für Brautpaare
Wie läuft die Buchung von Hochzeitsreportagen ab?

Das allerwichtigste ist zuerst einmal, dass wir uns persönlich kennenlernen und schauen, ob die Chemie zwischen uns stimmt – denn nichts ist wichtiger, als dass ihr einen Hochzeitsfotografen wählt, der auch zu Euch passt!

Wenn ihr also selbst begeisterungsfähig, kommunikativ und humorvoll seid (so bin ich nämlich auch!) und gute Arbeit zu schätzen wisst, dann seid ihr bei mir genau an der richtigen Adresse!

Als allererstes schlage ich euch übrigens das „Du“ vor, denn ich bin zwar einerseits derjenige, den ihr wahrscheinlich am wenigsten kennt, der aber andererseits an eurem Hochzeitstag die meiste Zeit an eurer Pelle klebt – und da ist die passende Chemie zwischen Fotograf und Brautpaar einfach das allerwichtigste!

Daher sehe ich mich auch nicht als reinen Dienstleister, sondern vielmehr als Teil eurer Hochzeit – als aufmerksamer Gast, der mittendrin ist, mit euch mitfiebert, feiert und mit euch fühlt! Und dabei auch noch geile Bilder schießt, die euch beim Durchschauen immer wieder aufs Neue euren schönsten Tag nacherleben lassen, als wäre man wieder mittendrin.

Zu einem persönlichen Kennenlernen lade ich euch sehr gerne auf einen Tee oder Kaffee zu mir nach Hause ein. Wir besprechen zusammen den Zeitablauf eures Hochzeitstages, Ideen und die Location(s) für das Brautpaar-Porträt-Shooting und ich beantworte alle offenen Fragen eurerseits.

Gemeinsam unterschreiben wir dann den Shooting-Vertrag, und mit Überweisung des Vorschusses von 50% des Honorares (bei mehr als 6 Monaten in der Zukunft liegenden Hochzeits-Reportagen 1/3 des Honorares) ist der Termin für euch dann ganz offiziell fix gebucht. Die Restzahlung ist dann innerhalb von 7 Tagen nach eurer Hochzeit zu begleichen.

Wieviel Zeit sollen wir für das Brautpaar-Porträt-Shooting einplanen?

Je mehr Zeit ihr mitbringen könnt, umso besser! Natürlich wollen wir eure Gäste nicht 3 Stunden oder länger warten lassen, aber je nach gebuchtem Shooting-Paket ist ein Minimum von etwa einer Stunde empfehlenswert, noch besser sind natürlich 1,5 bis 2 Stunden.
Wenn ihr ein großes Reportage-Paket bucht, haben wir meist natürlich auch mehr Zeit, die wir für die Porträts einplanen können. Dann ist es z.B. auch möglich, das Porträt-Shooting auf 2 oder 3 kürzere Sessions zu splitten.  

Wann sollen wir die Porträts shooten, vor oder nach der Trauung?

Viele meiner Brautpaare legen das Porträt-Shooting vor die Trauung, was mehrere Vorteile hat:
Wenn die Aufregung und das Adrenalin steigt, ist so ein Shooting eine schöne Ablenkung und entspannt ungemein.
Wenn Ihr euch ganz klassisch erst zur Trauung das erste mal als Brautpaar begegnen möchtet („First Look“), wird das Porträt-Shooting meist nach der Trauung bzw. dem Sektempfang fotografiert.

Was passiert eigentlich, wenn es beim Brautpaar-Porträt-Shooting regnet?

Dann regnet es eben! Regen ist toll! Wenn ihr kein Problem damit habt, ein paar Tropfen abzukriegen, kann man bei Regen nämlich einzigartige Bilder kreieren!
Insofern kann man sich als Fotograf über ein wenig Regen während Hochzeits-Reportagen eigentlich nur freuen!
Wenn die Wettervorhersage eine hohe Regenwahrscheinlichkeit prophezeit, nehmt am besten einfach ein oder zwei weiße Regenschirme mit, dann sind wir für alles gewappnet.
Ich habe in solchen Fällen aber auch immer ein oder zwei Schirme mit dabei.

Wir sind keine Profi-Modelle, müssen wir beim Porträt-Shooting also irgendetwas beachten?

Kein Problem! Am besten, ihr beachtet mich gar nicht und tut einfach das, was ihr am liebsten macht: Verknallt sein und turteln!
Ich gebe euch aber auch Hilfe in Form von kleinen Regieanweisungen – vor allem beim Posing sind es die kleinen Details, die aus einem guten Bild ein großartiges Bild machen.
„Gestellte“ Bilder wie das klassische „Wir sind ein Brautpaar, stehen uns an einem Busch gegenüber und gucken uns sehr angestrengt an“ oder – noch schlimmer – der „gefakte Heiratsantrag“ (ich bitte Euch! Wieso sollte man am Hochzeitstag einen Heiratsantrag machen? Das ergibt absolut keinen Sinn!) sind bei mir absolute Tabus!
Was das Thema „Posing“ betrifft, könnte ich euch stundenlang zutexten! Was es mit dem „X-Nasen-Faktor“ auf sich hat z.B., oder weshalb kompositorische Dreiecke so ungemein wichtig sind. Posing ist einfach etwas, was mich ungemein fasziniert, denn hier kommt es wirklich manchmal auf Millimeter an. Vertraut mir am besten einfach, ich weiß, was ich tue.

Wie fotografierst Du während deiner Hochzeits-Reportagen in der Kirche?

In der Kirche habe ich im Idealfall Bewegungsfreiheit. Dabei verhalte ich mich natürlich dezent und nutze meine langjährig in einem tibetanischen Kloster antrainierten Ninja-Stealth-Techniken…
Übrigens nutze ich niemals einen Blitz während der kirchlichen Trauung, das ist für mich ein absolutes No-Go! Dank lichtempfindlicher Objektive bin ich in der Kirche auf Blitze auch gar nicht angewiesen, zudem würden sie die oft vorhandene ganz besondere Lichtstimmung und Atmosphäre nur stören.

Bei standesamtlichen Reportagen kommt man aber um einen Aufhell-Blitz manchmal nicht drumherum – da ist das aber auch kein Problem, denn erstens bin ich ja quasi unsichtbar, zweitens hat es bislang noch niemanden gestört und drittens wollt ihr sicher keine Bilder mit dunklen Schatten unter den Augen.
Es gibt Standesämter, die sind lichtdurchflutet und wunderbar hell (z.B. der „Weiße Saal“ im Rathaus in Aachen), und dann gibt es die zwar schön rustikalen kleinen, aber eben auch relativ dunklen und nur von Kunstlicht erhellten Standesämter, wie z.B. das Standesamt in der Villa Leutert in Gießen. Gerade bei letzterem bin ich ja quasi ein „Stammgast“, dort fotografiere ich jedenfalls fast immer mit Aufhellblitz.
Generell bin ich übrigens kein Fan von Standesämtern in Form von „rustikalen“ dunklen Gemäuern, Räumen, die im ungünstigsten Fall nicht mal ein Fenster haben und nur durch Kunstlicht spärlich erhellt sind. Die strahlen irgendwie für mich eine Art altbackene Atmosphäre aus. Aber naja, das ist mein rein persönlicher Geschmack. Natürlich setze ich euch auch im dunkelsten Gemäuer ins beste Licht!

Apropos Kirche, was passiert, wenn der Pfarrer/die Pfarrerin allergisch auf Fotografen ist?

Ein sehr sensibles Thema 🙂 Um zu vermeiden, dass man plötzlich von dem/der Geistlichen vor vollendete Tatsachen gestellt und z.B. auf die Stelle gebannt wird oder nur seitlich von Höhe des Brautpaares aus fotografieren darf, ist meine erste Frage beim Vorgespräch: „Wie ist euer/eure Pfarrer/in so drauf?“
Ich empfehle euch also wärmstens, vor der Trauung eure/n Pfarrer/in zu fragen, ob er oder sie eventuelle Einschränkungen beim Fotografieren im Sinn hat – und falls ja, zeigt ihm oder ihr gern meine Webseite mit der Aufmunterung, mich zu kontaktieren. So kann ich eventuelle Sorgen des Geistlichen im Voraus zerstreuen. Schließlich ist es eure Hochzeit und ihr bucht mich, damit ich euren einzigartigen Tag fotografisch begleiten kann. Je mehr Freiheiten ich also bei Hochzeits-Reportagen in der Kirche habe, desto schöner!

Wieviele Bilder bekommen wir und wie lange müssen wir auf die fertigen Fotos warten?

Für mich gilt das Credo „Qualität vor Quantität“. Jedes meiner Hochzeits-Reportagen-Pakete beinhaltet eine Mindestanzahl an ausgesuchten und bearbeiteten Bildern, diese Anzahl ist in jedem Fall garantiert.
Meist ist die Zahl bearbeiteter Bilder, die ich während meiner Hochzeits-Reportagen fotografiere, höher – das Mehr an Bildern ist dann natürlich im Preis inklusive.
Erste „Sneak Peeks“ gibt es meist schon am folgenden Tag, denn ich bin selbst meist so schrecklich ungeduldig, daß ich es gar nicht abwarten kann, die Bilder eures Hochzeitstages zu sichten und ein paar erste Bilder zu bearbeiten.
Da ich inzwischen meinen Workflow ziemlich effektiv verfeinert habe, müsst ihr gar nicht lange warten, bis ihr alle bearbeiteten Bilder sehen könnt. Dennoch ist die Bearbeitungsdauer natürlich auch abhängig von der aktuellen Auftragslage und Auslastung. In der Regel dauert es maximal 2 bis 3 Wochen, bis die Bilder alle fertig sind.

Was kostet es uns, wenn wir die gebuchte Shooting-Zeit überziehen bzw. verlängern?

Manchmal ist auch ein noch so gut geplanter Tagesablauf nicht 100%ig einzuhalten oder die Party ist z.B. dermaßen am rocken, dass ihr mich am liebsten noch 1 oder 2 Stunden und länger dabehalten möchtet. Kein Problem, ich habe immer so viele Speicherkarten und Akkus dabei, dass ich so lange fotografieren kann, bis auch der allerletzte Gast „unterm Tisch liegt“.
Jede zusätzliche Stunde, die ich vor Ort bin und fotografiere, wird mit 200,- € berechnet, inklusive ca. 20 bis 40 zusätzlich bearbeiteter Bilder/Std. – die Bearbeitung der extra Bilder ist im Stundensatz bereits einkalkuliert.

Welche Fahrtkosten kommen auf uns zu?

Bei Hochzeits-Reportagen und Brautpaar-Porträt-Shootings ist die Anfahrt bis 20km Entfernung im Preis inbegriffen.
Bei Entfernungen über 20 km wird bei Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel der tatsächliche Fahrpreis bzw. bei Anfahrt mit dem Auto 0,70,- € pro gefahrenem km berechnet.

Fotografierst du auch analog?

Ich liebe die Analogfotografie! Mein kleines „Baby“ ist die Hasselblad 500C/M, eine klasse Mittelformat-Kamera! Wenn die Zeit während meiner Hochzeits-Reportagen es zulässt, ist es möglich, ein paar der Brautpaar-Porträts mit der Hasselblad auf Rollfilm zu fotografieren. Das hängt wie gesagt aber immer davon ab, wieviel Zeit wir für das Porträt-Shooting haben. Analog fotografieren ist einfach „entschleunigter“ als digitale Fotografie und braucht eben seine „Zeit“. Manchmal habe ich auf Reportagen neuerdings auch die kleine, aber sehr feine analoge „Agfa Optima Sensor“ dabei, eine „Point & Shoot“-Kamera. Solche kleinen Extras wie die Agfa sind immer experimentell und eine reine Spielerei, die wohldosiert eingesetzt wird, die Reportage mit ein paar experimentellen analogen Aufnahmen aber schön ergänzen kann.

Wie bearbeitest Du die entstandenen Bilder der Hochzeits-Reportagen und mit welchen Programmen arbeitest Du? Wie ist Dein Workflow?

Ich arbeite mit Adobe Lightroom und Adobe Photoshop, dazu nutze ich sehr nützliche Programme wie Blogstomp und zur Bildauswahl- und Importierung das tolle „Photo Mechanic“.
Wenn Eure Hochzeit „im Kasten“ ist, sichere ich zuhause angekommen die RAW-Dateien (ich arbeite ausschließlich im RAW-Format) als erstes doppelt auf HDs.
Meist setze ich mich qua Bearbeitung als allererstes an die Brautpaar-Porträts, die bekommt Ihr also in der Regel als erstes zu sehen.

Sobald ich alle Bilder editiert habe, bekommt Ihr sie auf Datenträger in einer individuell gestalteten Geschenkbox per Post zugestellt. Sehr gerne könnt ihr das Paket natürlich auch bei mir persönlich abholen.

Bietest Du auch Hochzeits-Fotoalben an?

Da ich immer öfter diese Frage vernehme, sind Hochzeits-Alben gerade auf meiner To-Do-Liste an oberer Stelle. 😉
Es biete in Zukunft zwei unterschiedliche Qualitäten an: Die günstigere Variante von Saal-Digital und die hochwertige Variante ohne Kompromisse von Floricolor.
Gerne zeige ich Euch verschiedene Musterbücher, um Euch bei Eurer Entscheidung behilflich zu sein.
Preise für Hochzeits-Alben starten bei etwa 200,- € für die günstigere Variante, ab etwa 600,- € für die hochwertige Variante, abhängig von Seitenstärke und optionalen Extras.


Alles, was Du wissen musst
(für private und gewerbliche Kunden)

Preise für Hochzeitsreportagen & Porträtshootings * Rossi Photography * Hochzeitsfotografie & Paarporträts

Shooting-Pakete und Preise

Um dir eine preisliche Orientierung zu geben, findest Du hier meine aktuellen Shooting-Preise für die meist gebuchten Shooting-Pakete. Die Preisliste kannst Du dir auch als Pdf herunterladen und ausdrucken.

Alle meine Preise enthalten 19% Umsatzsteuer.


Meine Philosophie

Fotografieren kann jeder. Bilder, die im Gedächtnis bleiben, Bilder mit dem „gewissen Etwas“ zu schaffen, dazu gehört viel mehr als die reine Beherrschung der Technik. Technik ist für mich nur Mittel zum Zweck.

Wie beschreibe ich nun also meinen fotografischen Stil?
Ich liebe es, Dynamik durch Perspektive und Ausdruck zu kreieren (danke an meinen geschätzten Hochzeitsfotografen-Kollegen Benjamin, der mir das erst so richtig klar gemacht hat 🤗!). Ich liebe harte Kontraste, lebendige Farben und habe ein intuitives Gespür für spannende Kompositionen. Und ich bin verknallt in das Licht und in die unglaublichsten Stimmungen, die es erschaffen kann.
So ertappe ich mich ständig dabei – egal wo ich gerade bin – Licht und Schatten zu analysieren und die Struktur und Beschaffenheit von Dingen, wie sie das Licht wohin reflektieren. Ich stelle mir dann im Geiste fast automatisch Modelle vor, die ich da- und dorthin positioniere und dann schließlich vor meinem inneren Auge Entscheidungen treffe. Nutze ich nur das natürliche Licht vor Ort oder nehme ich Blitze zur Hilfe? Benutze ich einen Reflektor, einen Diffusor? Welche Linse mit welcher Blende ist mir behilflich, genau dieses eine Bild aus meinem Kopf im Jetzt und Hier Realität werden zu lassen?
Das alles sind Entscheidungen, die ich inzwischen innerhalb von Sekunden treffe, ohne viel nachzudenken. Und ich trainiere meine fotografische Intuition permanent, denn ich will stets besser werden – der Status Quo ist für mich keine Option 🙂


Ich möchte Euch kennenlernen!

Vor allem bei Hochzeits-Reportagen (aber nicht nur) ist es für mich sehr wichtig, Euch vorher persönlich kennenzulernen. Habt ihr einen Hang zur Romantik, seid ihr eher ein zweiter Helge Schneider oder eher ruhiger im Wesen? Was erwartet ihr von einem Shooting? Was sind eure Erwartungen an mich als Fotograf?
All diese Fragen beantworten zu können, ist essentiell wichtig, damit Ihr nach dem Shooting nicht nur zufrieden, sondern mindestens hellauf begeistert seid.
Und dazu ist ein vorheriges Kennenlernen, falls natürlich zeitlich einzurichten, immer von Vorteil.
Bei einem Vorgespräch kläre ich schließlich mögliche Fragen Eurerseits und Details über das Shooting selbst.
Ich bespreche zusammen mit Euch Eure Wünsche und Vorstellungen, versuche Euch so ausführlich wie möglich zu beraten und entwickle mit Euch zusammen Ideen für das kommende Shooting.


Was ist drin?

Meine Shooting-Preise und Pakete beinhalten jeweils eine bestimmte Anzahl Bilder, die ich für Euch bearbeite.
Die Shooting-Dauer je Paket basiert auf jahrelangen Erfahrungen und Hunderten von fotografierten Shootings.

Die bearbeiteten Bilder des Shootings könnt Ihr als private Kunden ganz nach Belieben nutzen, ausbelichten lassen und z.B. in den Sozialen Netzwerken veröffentlichen, allerdings mit der Bitte, mich bzw. meine Webseite als Urheber dabei zu nennen. 😊
Für gewerbliche Auftraggeber werden die Shooting-Preise über die vereinbarten Nutzungsrechte und Faktoren wie Shooting-Dauer etc. individuell kalkuliert.

Preise für Hochzeitsreportagen & Porträtshootings * Rossi Photography * Hochzeitsfotografie & Paarporträts

Shooting-Verträge

Bei  Hochzeits-Reportagen und allen anderen Aufträgen (außer Bewerbungsbilder-Shootings) arbeite ich immer mit einem Shooting-Vertrag. Dieser steht für Dich hier in zwei Versionen zum Download bereit:


Shooting-Vertrag für Hochzeitspaare

Shooting-Vertrag für alle anderen Kunden


Die Urheber- und Nutzungsrechte von bei TfP-Shootings entstandenen Bildern werden in einem von Modell und Fotograf ausgefüllten und unterschriebenen „Model-Vertrag“ festgehalten. Dieser steht Dir hier zum Download zur Verfügung.


Verschenke ein Shooting!

Uebrigens können alle Shooting-Pakete (außer Bewerbungsbilder- und Hochzeits-Shootings) auch als Shooting-Gutschein mit 10% Rabatt auf den regulären Preis erworben werden.
Der Gutschein ist personalisierbar und wird Dir im Format 12x12cm per Post oder via Email zugesendet. So könnte Dein Gutschein aussehen:

Gutschein Fotoshooting * Rossi Photography * stolenmoments.de * Dein Fotograf für Gießen, Wetzlar, Marburg und auch viel weiter weg!
Das ideale Geschenk also – nicht nur zu Weihnachten!

 


Porträtshooting * Familienfotos * Preise * Rossi Photography * stolenmoments.de * Dein Porträtfotograf für Gießen, Wetzlar und Marburg!
"ALLTOGETHER"
Das Familien- und Gruppen-Porträt
390
  • Vorgespräch
    (telefonisch oder persönlich)
  • ca. 2,5 Std. Fotosession
    Outdoor oder On Location
  • 12 bearbeitete und
    feinretuschierte Porträts
  • FullRes JPG
    auf Datenträger und/oder
    als Download
  • für bis zu 7 Personen
    jede weitere Person + 17,-
Porträtshooting * Paarshooting * Preise * Rossi Photography * stolenmoments.de * Dein Porträtfotograf für Gießen, Wetzlar und Marburg!
"EGO"
Das Einzel- oder Paar-Porträt
350
  • Vorgespräch
    (telefonisch oder persönlich)
  • ca. 2,5 Std. Fotosession
    Outdoor oder On Location
  • 12 bearbeitete und
    feinretuschierte Porträts
  • FullRes JPG
    auf Datenträger und/oder
    als Download
Porträtshooting * Bewerbungsbilder *  Businessfotos * Firmenshooting * Preise * Rossi Photography * stolenmoments.de * Dein Porträtfotograf für Gießen, Wetzlar und Marburg!
"GESTATTEN,..."
Das Bewerbungs- und Business-Porträt
89
  • 1/2 Std. Fotosession
    Indoor
  • 4 bearbeitete und
    feinretuschierte Porträts
  • FullRes JPG
    als Download
  • Outdoor: 119,-
    Preise für Firmenshootings auf Anfrage
    Business-Porträts (gewerbl. Nutzung): 129,-
  • alle 4 Porträts jeweils in
    Farbe und Schwarzweiss
Banfotos * Preise * Rossi Photography * stolenmoments.de * Dein Portraitfotograf für Gießen, Wetzlar und Marburg!
"VORHANG AUF!"
Das Band- und Künstler-Porträt
595
  • Vorgespräch
    (telefonisch oder persönlich)
  • ca. 3 Std. Fotosession
    Outdoor / On Location
  • 12 bearbeitete und feinretuschierte Porträts
    analog fotografiert: + 95,-
  • FullRes JPG
    auf Datenträger und/oder
    als Download
  • Nutzungsrechte inklusive
    räumlich und inhaltlich unbeschränkt
    zeitlich auf 3 Jahre beschränkt
Portraitfotos * Preise * Rossi Photography * stolenmoments.de * Dein Portraitfotograf für Gießen, Wetzlar und Marburg!
"TIMELESS"
Das analoge Fine-Art-Porträt
425
  • Vorgespräch
    (telefonisch oder persönlich)
  • ca. 2,5 Std. Fotosession
    Outdoor oder On Location
  • analog auf Rollfilm fotografiert
    (Hasselblad 500 C/M)
  • 10 bearbeitete und
    feinretuschierte Porträts
  • FullRes JPG (50x50cm bei 300dpi)
    auf Datenträger und/oder
    als Download
Hundeporträts * Hundefotos* Tierfotografie * Preise * Rossi Photography * stolenmoments.de * Dein Porträtfotograf für Gießen, Wetzlar und Marburg!
"4 PFOTEN UND DU!"
Das tierische Portrait
295
  • Vorgespräch
    (telefonisch oder persönlich)
  • ca. 2 Std. Fotosession
    Outdoor / On Location
  • 12 bearbeitete und feinretuschierte Porträts
    analog fotografiert: + 75,- (10 Porträts)
  • FullRes JPG
    auf Datenträger und/oder
    als Download
  • Leckerlis
    INKLUSIVE! 🙂

Kleines FAQ für alle anderen Kunden
Warum kosten deine Shooting-Pakete das, was sie kosten?

Ganz einfach: Weil ich es mir wert bin 🙂

Wieviel Zeit für ein Shooting muss ich einplanen?

Jedes Paket beinhaltet eine festgelegte Anzahl von Stunden, in denen ich vor Ort bin und fotografiere. Jede weitere halbe Stunde wird mit 100,- Euro berechnet, sofern nicht anders besprochen.

Kann ich mehr Bilder bearbeitet bekommen, als im Paket enthalten?

Jedes Shooting-Paket beinhaltet eine Inklusiv-Anzahl bearbeiteter Bilder.
Das Shooting ist im Kasten, die Bilder bearbeitet, und Du bist glücklich und zufrieden – jedoch möchtest Du nun noch mehr bearbeitete Aufnahmen, als im Paket enthalten?

Kein Problem! Die Kosten betragen 18,- Euro je bearbeiteter Datei (digital) bzw 305,- Euro (analog).

Alle bearbeiteten Bilder bekommst Du im JPG-Format in voller Auflösung (und 100% Kompressionsqualität) auf digitalem Datenträger und/oder als Download via Picdrop.de.

Bekomme ich auch die Rohdaten, also die RAW-Dateien?

Nein! 🙂 Weshalb? Gegenfrage: Würdest Du beim Bäcker den Rohteig kaufen?
Negative sowie RAW-Daten verbleiben in meinem Besitz und können nicht herausgegeben werden – basta.
Unbearbeitete Bilder, seien es RAWs, TIF- oder JPG-Dateien, händige ich prinzipiell nicht aus – mit Ausnahme etwaiger unbearbeiteter Vorschaubilder in geringer Auflösung, die jedoch nicht zur Veröffentlichung freigegeben sind und von Dir nach Sichtung gelöscht werden müssen.

Wie schaut es mit eventuellen Fahrtkosten aus?

Bei Outdoor- und On-Location-Shootings ist die Anfahrt im Raum Gießen bis 20km Entfernung im Preis inbegriffen.
Findet das Shooting weiter entfernt statt, wird bei Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel der tatsächliche Fahrpreis berechnet.
Im Falle der Anfahrt mit dem Auto werden 0,70,- € per gefahrenem Kilometer kalkuliert.

Fotografierst du auch analog?

Ich liebe die Analogfotografie! Mein kleines „Baby“ ist die Hasselblad 500C/M, eine klasse Mittelformat-Kamera!
Warum analog? Einfach, weil diese entschleunigte Art zu fotografieren eine wunderbare Abwechslung ist und weil ich das quadratische Format liebe!
In Maastricht auf der Kunstakademie hatte ich das Vergnügen, die Arbeit in der klassischen Dunkelkammer zu erlernen – nicht nur das Entwickeln und Printen von Schwarzweiß-Filmen, sondern auch das Ausbelichten auf Colorpapier. Die analoge Fotografie hat mich stark geprägt und ist in meinen Augen trotz allen digitalen Fortschrittes nicht totzukriegen. 

Auch wenn meine Negative schlussendlich gescannt und digitalisiert und die Scans in Photoshop bearbeitet werden, das Fotografieren an sich ist analog und macht einfach einen Riesen Spaß!
Natürlich sind analog fotografierte Shootings teurer, da der Zeitaufwand und die Materialkosten höher sind, aber das ist es allemal wert.

Ich möchte ein Shooting buchen! Wie ist der Ablauf?

Bei Interesse an einem Shooting finde ich zunächst telefonisch und/oder idealerweise in einem persönlichen Vorgespräch mit Dir gemeinsam heraus, welches Shooting-Paket zu Dir passt.
Es werden Ablauf, Outfits, Locations und alle weiteren Fragen Deinerseits zusammen besprochen, sowie ein fester Shooting-Termin vereinbart.

Gemeinsam unterschreiben wir dann den Shooting-Vertrag, der Termin wird zunächst unter Vorbehalt reserviert und bei Begleichung des Honorars im Voraus (mindestens jedoch 50 % des Honorars als Vorschuss innerhalb von 7 Tagen nach Auftragserteilung, die Restzahlung ist dann innerhalb von 7 Tagen nach dem Shooting zu begleichen) schließlich fest gebucht.
Ausnahmen sind sehr kurzfristige Buchungen wie z.B. Bewerbungsbilder-Shootings, welche ich ohne Vertrag fotografiere.

Wird die Umsatzsteuer ausgewiesen?

Yep! In allen Preisen sind 19% Umsatzsteuer inbegriffen.

Wie dürfen die Bilder genutzt werden?

Nach Absprache mit dir gestattet du mir, alle entstandenen Bilder als Referenz zu Selbst-Werbungszwecken z.B. auf meiner Webseite und Social Media-Plattformen, für Ausstellungen, Fotobücher und Visitenkarten nutzen zu dürfen.

Vor einer Veröffentlichung wird dir die Portfolio-Galerie auf stolenmoments mit einem Passwort zugänglich gemacht, sodass nach einer Drübersicht deinerseits die Bilder zur Veröffentlichung freigegeben werden können.

Alle Urheber- und Nutzungsrechte der angefertigten Bilder werden darüberhinaus auf Wunsch in einem gesonderten „Modell-Vertrag“ definiert, der von dir und mir unterschrieben wird.

Als privater Kunde kannst du die Bilder zeitlich und räumlich unbegrenzt für deine privaten Zwecke nutzen.

Eine gewerbliche Nutzung der Bilder (z.b. Weiterverkauf etc.) sowie Änderung und Bearbeitung ist ohne vorherige Absprache mit mir nicht gestattet.
Brautpaare können die Bilder der Hochzeits-Reportage ebenfalls privat nach Belieben nutzen, Fotobücher erstellen, die Bilder auf Fotopapier ausbelichten oder ausdrucken lassen, Freunden versenden, die DVD bzw. den Datenträger für Verwandte kopieren, etc.

Gewerbliche Kunden, z.B. Bands und Künstler oder Kunden, die die Bilder auf ihrer Firmen-Webseite veröffentlichen, können diese ebenfalls im Rahmen des bei Auftragserteilung vorher abgesprochenen Nutzungsbereichs nutzen.
Auch hier ist natürlich ein Weiterverkauf der Bilder an Dritte nicht gestattet.

Eine Nennung meines (Firmen-)Namens bzw. meiner Webseite und/oder eine Verlinkung bei Veröffentlichung (Soziale Netzwerke, etc.) ist ein unbedingtes Muß!

Wie bearbeitest Du die Bilder?

Ich arbeite mit Adobe Lightroom und nutze bei Bedarf Adobe Photoshop für die Feinheiten und aufwendigere Retuschen.
Ich fotografie ausschließlich im RAW-Format.

In Lightroom habe ich ein kleines „Arsenal“ an verschiedenen Presets entwickelt, je nach Stimmung, Lichtsituation etc. paßt mal das eine, mal das andere Preset besser.
Mit einem simplen „Klick“ ist die Bearbeitung aber noch lange nicht getan, denn nach Zuweisung der Presets geht es an die „Fein-Justage“: Tonwerte, Gradationskurven, Weißabgleich, Farb- und Schwarzweiß-Looks, Kontraste und vieles mehr werden Bild für Bild angepasst.

„Color-Key“ und andere anachronistische Grausamkeiten sind für mich übrigens ein absolutes No-Go. Was Color-Key ist? Frag bitte Google. Und nein, ich mache auch keine Ausnahmen.

Ich bin mit dem Ergebnis der bearbeiteten Bilder nicht zufrieden. Was nun?

Ganz ehrlich? Das kommt praktisch nie vor.
Mit Auftragserteilung nimmst du zudem zur Kenntnis, daß meine Fotografien stets meinem eigenen künstlerischen Gestaltungsspielraum unterliegen. Ebenso unterliegen Disposition und Regie der fotografischen Leistungen insbesondere komplett mir.
Reklamationen und/oder Mängelrügen hinsichtlich des von mir ausgeübten künstlerischen Gestaltungsspielraums sind daher ausgeschlossen.
Nachträgliche Änderungswünsche deinerseits, die eine komplette Überarbeitung eines Teils oder aller Bilder erfordern würden, bedürfen einer gesonderten Vereinbarung und werden extra berechnet.
Ob ich die Bilder in Schwarzweiß oder Farbe bearbeite, liegt ebenfalls in meinem eigenem Entscheidungsspielraum.
Kurz und knapp: Alles, was nach Fertigstellung der Bilder noch nachträglich geändert werden soll, wird extra nach Aufwand und Stundenlohn berechnet.

Wie lange dauert es, bis ich erste Bilder vom Shooting sehen kann?

Je umfangreicher das Shooting und je höher die aktuelle Auftragslage, desto länger kann es dauern, bis die Bilder alle bearbeitet sind.
Ich richte dir immer eine (auf Wunsch mit Passwort geschützte) persönliche Galerie auf Picdrop ein, sodass du stets auf dem laufenden über den Fortschritt der Bearbeitung bist.

Kann ich ein Shooting auch als Gutschein verschenken?

Klar! Alle Shooting-Pakete sind natürlich auch als Gutschein zum Verschenken erhältlich.
Bei Erwerb eines Shooting-Gutscheins erhälst du zudem als Privatkunde 10 % Rabatt auf die aktuellen Shooting-Preise, ausgenommen hiervon sind allerdings alle Hochzeits-Shooting-Pakete sowie das Bewerbungsbilder-Paket.

Das Honorar für den Gutschein muss in bar bezahlt oder innerhalb von 7 Tagen nach dem Kauf per Überweisung beglichen werden.
Ab dem Datum des Kaufs ist der Gutschein 2 Jahre lang gültig.

Nach dem Kauf erhälst du von mir einen individuell gestalteten, von dir personalisierbaren ausgedruckten Gutschein per Post zugeschickt oder, wenn es schnell gehen muss, per Email als JPG in Druckauflösung zugesendet.

Der Termin für das Shooting ist dann allerdings abhängig von der aktuellen Auftragslage. So sind die Samstage meist aufgrund von Hochzeits-Reportagen meist besetzt, die Sonntage sind als Shooting-Termine tabu, sodaß in der Hauptsaison meist nur Termine unter der Woche möglich sind.

Was ist die Antwort auf alles?

Das verrate ich nicht! 😉

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someonePrint this page