ALLES AUF STOPP.

Kreative Businessfotografie / Ein ehrenamtliches zeit-dokumentarisches Projekt über betroffene lokale Unternehmen und Institutionen in der Corona-Krise.


Start meines neuen Corona-Projektes!
Seid ihr dabei?


ALLES AUF STOPP.

Die Corona-Krise hält uns alle spätestens seit dem bundesweiten “Lockdown” Mitte März 2020 in Atem.
Restaurants mussten schließen, Event-Locations ihre Feiern absagen, Sänger ihre Auftritte, Schausteller durften ihre Stände nicht mehr aufbauen – kurzum: Der bundesweite Lockdown hat unbarmherzig und mit voller Wucht von heute auf morgen zugeschlagen und viele Unternehmer an den Rand ihrer wirtschaftlichen Existenz gebracht.
Nach vielen Wochen voller Unsicherheit und vor allem auch ohne jede Planungssicherheit, wie es weitergehen wird, stehen nun zwar die ersten leichten Lockerungen an, aber die Probleme lösen sich dadurch noch lange nicht einfach in Luft auf.
So halten Besitzer kleiner Läden und Kneipen ihr Unternehmen ganz bewusst weiter geschlossen, da unter den Maßnahmen und Hygiene-Auflagen eine Öffnung nur zu noch mehr finanziellen Problemen führen würde.

Diese kleine zeit-dokumentarische Porträt-Reportage in der form von kreativer Businessfotografie soll den Schicksalen hinter all den kleinen und großen Dramen ein Gesicht geben und die Menschen daran erinnern, dass sie noch da sind!

Mit diesem Projekt möchte ich unprätentiöse und unpathetische – obgleich jedoch kreativ in Szene gesetzte – Momentaufnahmen der betroffenen Unternehmer schaffen, die uns alle an diese Zeit erinnern sollen – gerade auch für die Zeit nach der Corona-Krise.
Ich möchte den Menschen vor Ort die Gesichter hinter den Lokalen, hinter den seit Generationen aufgebauten Familienunternehmen, den Künstlern und Selbständigen, in Erinnerung rufen. Sie sind noch da, und sie warten nur auf DICH!
Ohne uns sind diese Existenzen gefährdet, ohne uns “Konsumenten” kann Kultur nicht existieren.
Daher soll meine Serie auch ein Aufruf an alle sein, ihr Lieblings-Lokal, ihren Lieblings-Sänger, ihren Lieblings-Verein gerade jetzt und über die Krise hinaus ganz bewusst und aktiv zu unterstützen.

Zu jeder kleinen Porträt-Serie findet sich noch ein Statement des oder der Verantwortlichen des Unternehmens – spontane Gedanken zur Situation, nachdenkliche, traurige, aber auch positive und motivierende.
Denn bei aller Tristesse und auch hier und da Resignation sollte allen klar sein, dass es definitiv ein Ende dieser Krise geben wird.
Die Frage ist nur, wann.

Am Ende des Projektes wird es vermutlich eine Ausstellung geben – aktuell hat das Oberhessische Museum bereits angefragt und zwei Tageszeitungen featuren mein Projekt ebenfalls in einem Artikel!
Ich bin jetzt schon, am Start des Projektes, jedenfalls überwältigt von so viel positiver Resonanz!

Und ganz abgesehen davon tut es unglaublich gut, wieder eine konkrete kreative Aufgabe zu haben!
Denn was ich bei Hochzeiten so gerne mache und wegen der verschobenen Reportagen nun schmerzlich vermisse, das kann ich in diesem Projekt nach Herzenslust wieder ausleben:
Nämlich zum einen, kreativ mit meinen Blitzen zu “spielen” und zum anderen, immer wieder ins kalte Wasser geworfen zu werden – denn was ich mit meinen Blitzen mache und welche licht-technischen Herausforderungen mich vor Ort erwarten, ist jedes mal eine Überraschung, da ich nie weiß, was mich erwartet. Und wer mich kennt, weiß, dass ich genau aus dieser Herausforderung meine Kreativität ziehe.

In diesem Sinne, ich freue mich über Feedback zu meinem Projekt, über Anfragen betroffener Restaurants, Event-Locations, Selbständiger, Künstler und Vereine, die ganz konkret mit den Folgen dieser weltweiten Krise zu kämpfen haben.
Und an alle da draußen in meiner Region zum Schluss noch mein Aufruf und mein Appell:

#supportyourlocal!

#staystrong!

Bleibt gesund und Ahoi!

Euer Rossi 🙂

UPDATE (19.6.2020)

Wow, 25 Unternehmen und Institutionen habe ich nun schon für mein Projekt vor der Linse gehabt!
An dieser Stelle einen riesengroßen Dank an alle, die bisher mitgemacht haben und Teil dieses Projektes geworden sind! 

Und die nächsten Shootings sind auch schon in der Planung!
Ich muss sagen, das ganze macht mir so einen riesigen Spaß! 
Ja, es geht viel Zeit für das Projekt drauf – allein die vielen Telefonate, Messages und das Finden von Terminen – und die Shootings selbst dauern ebenfalls mindestens 1,5 Stunden oder länger.
Und ja, ich verdiene daran nichts, keinen einzigen Cent. Und trotzdem, oder gerade deswegen? – ist es für mich eine sehr erfüllende Aufgabe geworden!
Denn als Fotograf habe ich das Privileg, im Gegensatz zu anderen sehr schnell und flexibel “switchen” zu können, alternative Einnahmequellen mit neuen Shooting-Themen zu finden und anzubieten.
Ich mag mich da jetzt zwar wiederholen, aber dieses Projekt ist auch und vor allem genau für diese Menschen, die mit viel größeren Schwierigkeiten während dieser Krise zu kämpfen haben.
Wenn ich ihnen mit meinem Projekt nur ein klitzekleines bisschen Mehr an Aufmerksamkeit und Sichtbarkeit geben kann, dann hat es sich schon gelohnt und ist jede einzelne Minute wert, die ich in dieses Projekt stecke.

Was ich während den Shootings übrigens immer mehr merke, ist, wie sehr ich es vermisst habe, komplett freie Projekte zu fotografieren!
Früher hatte ich immer die schnelle Ausrede parat, dass ich durch die vielen Hochzeiten ja gar keine Zeit für sowas hätte.
Tja, und dann kommt eine weltweite Pandemie und fast alle Hochzeiten werden verschoben… Und plötzlich ist die Zeit da – und man hat zudem noch die Möglichkeit, lokale Unternehmen und lieb gewonnene Institutionen zu supporten – auch, wenn ich gar nicht weiß, ob meine Reichweite groß genug ist, um etwas zu bewirken. Aber darum geht es nicht – es geht darum, einfach zu “machen”!

Ich bin sehr gespannt, welche Locations, Unternehmen und Institutionen mich noch für dieses Projekt erwarten!
Stay tuned & Ahoi!

Euer Rossi! 🙂

UPDATE (1.6.2020)

Inzwischen habe ich bereits 15 Shootings für das Projekt fotografiert und viele neue Gesichter kennengelernt – ein wirklich toller Nebeneffekt dieses Projektes!
Mein Zwischen-Fazit: Jedes Unternehmen hat mit ganz individuellen Problemen zu kämpfen – und hinter jeder Geschichte steckt sehr viel Herzblut. Man merkt wirklich, wie sehr vielen diese Krise zu Herzen geht und welche Leidenschaft und welch starker Überlebenswille sich durch alle Schicksale hindurch als eine Art roter Faden abzeichnet.

Und auch für das Projekt selbst gibt es sehr tolle Neuigkeiten!
So sind z.B. nach kurzer Zeit die beiden Gießener Tageszeitungen auf mein Projekt aufmerksam geworden und haben mich in einem Artikel in ihren Ausgaben gefeatured. Ganz herzlichen Dank dafür und auch ein dickes Danke an die beiden Redakteurinnen für ihren Einsatz und ihre Mühen!

Und auch das hiesige Oberhessische Museum ist auf mein Projekt aufmerksam geworden!
Wie es aussieht, wird es vorraussichtlich nächstes Jahr eine Ausstellung meiner Bilder dieses Projektes geben!
Ich bin schon sehr gespannt darauf und freue mich natürlich sehr, dass meine Bilder dann einer größeren Öffentlichkeit als große Prints zugänglich sein werden!
Einen ganz lieber Dank geht jetzt schon an die Verantwortlichen für ihren Support!

STAY TUNED! =)


Dimitrious Skartsanis / “Geschmackverkehr

ALLES AUF STOP - Die Gesichter hinter den Schicksalen der Corona-Krise - Ein lokales Zeitdokument - Portraet-Serie - Corona Fotograf Giessen, Marburg, Wetzlar - 01 ALLES AUF STOP - Die Gesichter hinter den Schicksalen der Corona-Krise - Ein lokales Zeitdokument - Portraet-Serie - Corona Fotograf Giessen, Marburg, Wetzlar - 01 ALLES AUF STOP - Die Gesichter hinter den Schicksalen der Corona-Krise - Ein lokales Zeitdokument - Portraet-Serie - Corona Fotograf Giessen, Marburg, Wetzlar - 01 ALLES AUF STOP - Die Gesichter hinter den Schicksalen der Corona-Krise - Ein lokales Zeitdokument - Portraet-Serie - Corona Fotograf Giessen, Marburg, Wetzlar - 01


Paul-Peter Strauch / “Tanzcafe Magic

Alles auf Stopp - Corona-Doku-Fotoprojekt - EIne Porträt-Reportage über unter der Corona-Krise leidenden lokalen Unternehmen - Rossi Photography - Business-Porträts Frankfurt und Hessen

Alles auf Stopp - Corona-Doku-Fotoprojekt - EIne Porträt-Reportage über unter der Corona-Krise leidenden lokalen Unternehmen - Rossi Photography - Business-Porträts Frankfurt und HessenAlles auf Stopp - Corona-Doku-Fotoprojekt - EIne Porträt-Reportage über unter der Corona-Krise leidenden lokalen Unternehmen - Rossi Photography - Business-Porträts Frankfurt und HessenAlles auf Stopp - Corona-Doku-Fotoprojekt - EIne Porträt-Reportage über unter der Corona-Krise leidenden lokalen Unternehmen - Rossi Photography - Business-Porträts Frankfurt und HessenAlles auf Stopp - Corona-Doku-Fotoprojekt - EIne Porträt-Reportage über unter der Corona-Krise leidenden lokalen Unternehmen - Rossi Photography - Business-Porträts Frankfurt und HessenAlles auf Stopp - Corona-Doku-Fotoprojekt - EIne Porträt-Reportage über unter der Corona-Krise leidenden lokalen Unternehmen - Rossi Photography - Business-Porträts Frankfurt und Hessen


Eskan Faik / “Akropolis

Alles auf Stopp - Corona-Doku-Fotoprojekt - EIne Porträt-Reportage über unter der Corona-Krise leidenden lokalen Unternehmen - Rossi Photography - Business-Porträts Frankfurt und Hessen Alles auf Stopp - Corona-Doku-Fotoprojekt - EIne Porträt-Reportage über unter der Corona-Krise leidenden lokalen Unternehmen - Rossi Photography - Business-Porträts Frankfurt und HessenAlles auf Stopp - Corona-Doku-Fotoprojekt - EIne Porträt-Reportage über unter der Corona-Krise leidenden lokalen Unternehmen - Rossi Photography - Business-Porträts Frankfurt und HessenAlles auf Stopp - Corona-Doku-Fotoprojekt - EIne Porträt-Reportage über unter der Corona-Krise leidenden lokalen Unternehmen - Rossi Photography - Business-Porträts Frankfurt und HessenAlles auf Stopp - Corona-Doku-Fotoprojekt - EIne Porträt-Reportage über unter der Corona-Krise leidenden lokalen Unternehmen - Rossi Photography - Business-Porträts Frankfurt und HessenAlles auf Stopp - Corona-Doku-Fotoprojekt - EIne Porträt-Reportage über unter der Corona-Krise leidenden lokalen Unternehmen - Rossi Photography - Business-Porträts Frankfurt und Hessen


Martin Otto / “Kinocenter Gießen

Alles auf Stopp - Corona-Doku-Fotoprojekt - EIne Porträt-Reportage über unter der Corona-Krise leidenden lokalen Unternehmen - Rossi Photography - Business-Porträts Frankfurt und HessenAlles auf Stopp - Corona-Doku-Fotoprojekt - EIne Porträt-Reportage über unter der Corona-Krise leidenden lokalen Unternehmen - Rossi Photography - Business-Porträts Frankfurt und HessenAlles auf Stopp - Corona-Doku-Fotoprojekt - EIne Porträt-Reportage über unter der Corona-Krise leidenden lokalen Unternehmen - Rossi Photography - Business-Porträts Frankfurt und HessenAlles auf Stopp - Corona-Doku-Fotoprojekt - EIne Porträt-Reportage über unter der Corona-Krise leidenden lokalen Unternehmen - Rossi Photography - Business-Porträts Frankfurt und HessenAlles auf Stopp - Corona-Doku-Fotoprojekt - EIne Porträt-Reportage über unter der Corona-Krise leidenden lokalen Unternehmen - Rossi Photography - Business-Porträts Frankfurt und HessenAlles auf Stopp - Corona-Doku-Fotoprojekt - EIne Porträt-Reportage über unter der Corona-Krise leidenden lokalen Unternehmen - Rossi Photography - Business-Porträts Frankfurt und Hessen


Christian Peteranderl / “Irish Pub Gießen

Alles auf Stopp - Corona-Doku-Fotoprojekt - EIne Porträt-Reportage über unter der Corona-Krise leidenden lokalen Unternehmen - Rossi Photography - Business-Porträts Frankfurt und HessenAlles auf Stopp - Corona-Doku-Fotoprojekt - EIne Porträt-Reportage über unter der Corona-Krise leidenden lokalen Unternehmen - Rossi Photography - Business-Porträts Frankfurt und HessenAlles auf Stopp - Corona-Doku-Fotoprojekt - EIne Porträt-Reportage über unter der Corona-Krise leidenden lokalen Unternehmen - Rossi Photography - Business-Porträts Frankfurt und HessenAlles auf Stopp - Corona-Doku-Fotoprojekt - EIne Porträt-Reportage über unter der Corona-Krise leidenden lokalen Unternehmen - Rossi Photography - Business-Porträts Frankfurt und Hessen


Saskia und Karim Rühl / “Landhotel Waldhaus

Alles auf Stopp - Corona-Doku-Fotoprojekt - EIne Porträt-Reportage über unter der Corona-Krise leidenden lokalen Unternehmen - Hochzeitslocation Landhotel Waldhaus LaubachAlles auf Stopp - Corona-Doku-Fotoprojekt - EIne Porträt-Reportage über unter der Corona-Krise leidenden lokalen Unternehmen - Hochzeitslocation Landhotel Waldhaus LaubachAlles auf Stopp - Corona-Doku-Fotoprojekt - EIne Porträt-Reportage über unter der Corona-Krise leidenden lokalen Unternehmen - Hochzeitslocation Landhotel Waldhaus LaubachAlles auf Stopp - Corona-Doku-Fotoprojekt - EIne Porträt-Reportage über unter der Corona-Krise leidenden lokalen Unternehmen - Hochzeitslocation Landhotel Waldhaus LaubachAlles auf Stopp - Corona-Doku-Fotoprojekt - EIne Porträt-Reportage über unter der Corona-Krise leidenden lokalen Unternehmen - Hochzeitslocation Landhotel Waldhaus Laubach


Aldona Watolla und Stephanie Hoy / “Tinko-Kindertheater


Lukas Poloczek / “Lukas Love


Marion Schumacher / “Trocken & Lieblich


Rabi Ay / “Paninoteca


Aysun Cakar / “Eintracht Lollar 1920


Martina Volk / “Deko-Line


Gabi Prinz / “Zum Grünen Kranz


Ricardo Evert / “Who Killed The Pig


Katharina Buck / “Mütterpflege Giessen


Britta Prell / “Sowieso


Octobräu


Bärbel & Christoph / “Werkstattkirche Gießen


Paul / “Boomjack


Sabine, Schwimmeisterin in der Ringallee / “Gießener Bäder


Woijtek & Lukas / “Chasing Kurt


Franzi & Eva / “Café Zeitsprung


Bella / “Scarabée

 


Ela, Memo, Musa & Teres/ “Lieblingsmensch


Juliane, Yogalehrerin


Pater Arsenios / “Griechisch-Orthodoxe Gemeinde Gießen


Björn Göbel / “BPR Eventschmiede


TO BE CONTINUED…!


TEILT GERNE DIESE AKTION UND MELDET EUCH, WENN IHR BEI DIESEM PROJEKT MITMACHEN MÖCHTET! 🙂

#fckcorona!