Hochzeitsfotograf Dresden

Ein blaues Wunder erleben!

„Just one look at you
And I know it’s gonna be
A lovely day“
(Bill Withers)

Kathleen & Markus


/ Standesamtliche Trauung im Kultur-Rathaus in Dresden * Hochzeitsfeier in der Villa Wollner  * 11. August 2018 /



Alles begann in Portugal…

So wie jede Liebe und jede Hochzeit ihren magischen Beginn hat, so haben auch meine Buchungen oft eine besondere eigene Vorgeschichte.
Den Bräutigam Markus lernte ich nämlich bereits im Jahr 2012 auf meiner ersten Destination-Hochzeit in Portugal kennen.
Damals war er Gast auf Yvonne und Nelsons traumhafter Hochzeit dort unten im Süden – und wer hätte gedacht, dass der freudige Anlass zu einem Wiedersehen 5 Jahre später Markus eigene Hochzeit sein würde! Markus, Yvonne und meine Frau kannten sich schon eine Ewigkeit durch ihr Studium, und da meine Liebste natürlich auch eingeladen war, ging es im August 2018 ab nach Dresden!

Falls es euch übrigens mal nach Dresden verschlägt und ihr eine schöne und gemütliche AirBnB-Wohnung dort sucht, dann fragt unbedingt mal bei Ellen an!

Der Samstag dann startete – ausgeschlafen und voller Motivation – gegen High Noon mit der standesamtlichen Trauung von Markus und seiner Liebsten Kathleen im altehrwürdigen Kultur-Rathaus in der Inneren Neustadt. Genauer, im Fritz-Löffler-Saal: Mit seiner Weite, seiner hohen, historischen Holzbalkendecke und seiner warmen Akustik ein wahrhaft festlicher Ort zum Heiraten!
Und das mit der Akustik konnten alle Anwesenden dann auch selbst erleben, gab es doch eine tolle und einzigartige und am Piano begleitete musikalische Einlage von Annette Jahns.
Bravo, Bravo!

Ein blaues Wunder erleben!

Kaum konnte ich Kathleen und Markus im Club der Ringträger begrüßen und die beiden beglückwünschen, ging es per pedes durchs wunderschöne Dresdener Braock-Viertel direkt weiter zur nahe gelegenen Prisco-Passage, wo im Schatten der Bäume auf das Brautpaar angestoßen, gelacht und geschnackt wurde.
Nicht zu vergessen: gesnackt wurde natürlich auch! Für die überaus schmackhaften kleinen Köstlichkeiten zeichneten die Caterer der Pastamanufaktur verantwortlich. Absolut zu empfehlen!

Schließlich verkrümelten Kathleen, Markus und ich uns zu einem kleinen Brautpaar-Porträt-Shooting in der Altstadt und an der Elbe – wo ich auch die berühmte Brücke über die Elbe, das „Blaue Wunder“, endlich mal mit eigenen Augen bestaunen konnte.

Derweil konnten sich die Gäste nochmal frisch machen, bevor es dann später in der beeindruckend stilvollen Villa Wollner mit dem offiziellen Empfang weiterging.
Und der war wirklich etwas besonderes, denn die beiden frisch verheirateten haben es wirklich hinbekommen, keinen Gast in ihrer Willkommens-Rede zu vergessen – und das waren nicht wenige Gäste 🙂
Und Leute, das Essen… ein Traum!
Das Catering übernahmen in der Villa die Leute von „Schmidt´s„. Köstlich, köstlich!!

Mein erster Einsatz als Hochzeitsfotograf in Dresden wird mir noch lange in Erinnerung bleiben, auch und vor allem wegen dieser wunderbaren Hochzeit – und der coolen Party! 😉
Und auch mit Yvonne und Nelson und ihrer lieben Anna gab es ein Wiedersehen – und so schließt sich mal wieder der Kreis.

Und was die Stadt betrifft: Wahnsinn!
Meine Liebste und ich werden Dresden auf jeden Fall nochmal besuchen, dann aber unbedingt mit mehr Zeit im Gepäck!
Denn allein die Altstadt und die Gegend an der Elbe um das Blaue Wunder herum waren ziemlich beeindruckend, aber es fehlte eben einfach die Zeit, um das alles so richtig auf sich wirken zu lassen.
Also, liebes Dresden: Wir sehen uns auf jeden Fall wieder!

1000 Dank an dieser Stelle an Kathleen und Markus für euer Vertrauen!
Es war mir eine Ehre und eine riesige Freude, euren Tag in erinnerungswürdige Bilder zu gießen!

Und nun, viel Spaß beim Bilder gucken!

Sunny greetings!

Euer Rossi!



Yeah!
Take me to Dresden, Baby!
Ich freue mich auf eure Anfrage! 🙂


Jetzt euren Termin anfragen!